Danke fürs Einschalten!

Über das positive Feedback haben wir uns wirklich sehr gefreut. Ganz besonders bedanken wollen wir uns natürlich bei allen, die uns mit einer Spende finanziell unterstützt haben!

 
Im Offenburger Tageblatt ist ein kleines Fazit zu lesen:

Offenburger Tageblatt: Klicks und Komplimente für Schapbachs Online-Jahreskonzert

10.11.2020 | ©Tobias Lupfer | Quelle

Mehr als 1000-mal wurde das digitale Jahreskonzert des Musikvereins Schapbach seit der Premiere am Samstagabend auf Youtube angeklickt. Wir haben bei der Kapelle nach den Reaktionen gefragt.

„Wir sind sehr zufrieden!“, betont Frank Schmid, stellvertretender Vorsitzender des Musikvereins Schapbach nach dem Premieren-Wochenende des digitalen „Harmonie“-Jahreskonzerts: Positive Reaktionen und vergleichsweise hohe Aufrufzahlen bestärkten die Organisatoren in ihrer Entscheidung – auch wenn es für künftige Projekte Verbesserungspotenzial gebe.

Familien schauen gemeinsam

„Nach nur zwei Tagen haben sich unser Konzert knapp 1000 Menschen angesehen beziehungsweise haben reingeschaut. Am Premierenabend waren es im Schnitt über 100 Zuschauer“, bilanzierte Schmid am Montagabend auf Nachfrage. Auf einen Aufruf seien dabei oft mehrere Zuschauer entfallen: „Bei vielen Schapbachern hatte sich die gesamte Familie im Wohnzimmer versammelt, um es sich gemeinsam anzusehen. Dabei sind viele schöne Bilder entstanden, die uns erreicht haben: Als der Countdown um 20 Uhr los ging, saßen Enkel und Großeltern gemeinsam auf dem Sofa und haben gespannt gewartet, was jetzt denn passiert.“ Im Live-Chat habe es direkt am Samstag Grüße aus dem ganzen Wolf- und Kinzigtal gegeben.

Seither seien weitere Rückmeldungen hinzu gekommen: „Glückwünsche von Kapellen, die sich in der selben Situation befinden, passive und Ehrenmitglieder, die sich sehr über den Einsatz gefreut haben, technisch Interessiere, die nach den Kosten gefragt haben und für mich ganz wichtig: ein belebter Austausch unter den eigenen Musikern, die ihren Auftritt auch zum ersten Mal gesehen haben und damit wohl durchweg zufrieden waren“, erklärt Schmid.

Verbesserungspotenzial

Bis Dienstagmittag waren es knapp 1130 Aufrufe und 53 Daumen hoch für das Video auf Youtube. Man müsse bei den Klickzahlen realistisch bleiben: „Das Angebot online ist groß und das Jahreskonzert eines Amateur-Orchesters lebt eben von seinem Live-Erlebnis.“ Auch wenn man hoffe, künftig wieder „echte“ Konzerte spielen zu können: „Online hat definitiv funktioniert.“ Doch könne man dazulernen: „Die nächste Online-Premiere findet definitiv 20.15 Uhr statt, nach der Tagesschau und nach dem Bundesliga-Abendspiel – vor allem, wenn Bayern gegen Dortmund spielt.“ Auch an der Ton- und Bildqualität lasse sich noch arbeiten. Trotzdem: „Wir haben definitiv das Beste aus der Situation gemacht!“

Klicks und Komplimente